.

Übergabe der neuen Sicherheitswesten an der Grund- und Mittelschule Wolframs-Eschenbach

Spätestens mit der Einschulung beginnt für unsere Kleinsten ein neuer Lebensabschnitt – auch in Sachen Verkehr. Wie gehe ich sicher über einen Zebrastreifen? Und wann weiß ich, dass mich ein Autofahrer wirklich gesehen hat? Alles, was mit sicherem und richtigem Verhalten im Straßenverkehr zu tun hat, müssen Kinder erst einmal lernen. Zu Beginn eines Schuljahres sollten daher alle Verkehrsteilnehmer besonders aufmerksam sein. Denn bei Kindern sind Reaktionsfähigkeit und Richtungshören noch nicht so ausgeprägt wie bei Erwachsenen. Kritische Situationen können sie oft nicht richtig einschätzen. Umso wichtiger ist das vorbildliche Verhalten der Erziehungsberechtigten im Straßenverkehr – und ein zurückhaltendes Verhalten am Steuer im Bereich von Schulwegen und Schulen.

 Im Herbst und Winter bringt die frühmorgendliche Dunkelheit auf dem Weg zur Schule zusätzlich ein besonderes Risiko mit sich. Jetzt geht es darum, die Kleinen sichtbar zu machen. Kinder in dunkler Kleidung sind für Autofahrer erst viel zu spät erkennbar! Mit Sicherheitsweste und heller Kleidung dagegen kann ein Kind vom Fahrer bereits aus einer Entfernung von 140 Metern wahrgenommen werden. Von daher freut es uns, dass wir mit Herrn Thomas Schuster von der Zurich-Gruppe einen Sponsor gewinnen konnten, der die Ausstattung der Viertklässler mit diesem so wichtigen, im Straßenverkehr schützenden Utensil übernommen hat. Zusammen mit einer kleinen, stellvertretend für ihre Mitschüler stehenden Abordnung nahm Klassenleiterin  und Konrektorin Sabine Bauereisen-Barth die Westen dankbar entgegen.